Substratgrundstoff Reisspreu sorgt für widerstandsfähigere Pflanzen

Zu den Produkten, die Lentse & Slingerland Potgrond für die Herstellung von Substrat verwendet, gehört auch Reisspreu. Dieser Grundstoff hat nicht nur hervorragende physische Eigenschaften, sondern ist zudem eine wichtige Siliziumquelle. Durch das Silizium werden die Pflanzen widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlingsbefall und kommen besser mit Trockenstress zurecht.

Reisspreu entsteht bei der Erhitzung von Reis als Restprodukt. Die dabei gelösten Schalen sind steril und noch dazu nachhaltig. Die Reisspreu stammt auch nicht vom anderen Ende der Welt, sondern aus Italien. Nach einigen Verfahrensschritten ist das extrem homogene und saubere Restprodukt dann ein wertvoller Grundstoff für die Substratproduktion.

Wie bereits erwähnt verfügt Reisspreu über hervorragende physische Eigenschaften und sorgt z. B. für eine gute Drainage. Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass Reisspreu eine wichtige Quelle für Silizium ist, ein Element, dass die Widerstandskraft der Pflanzen dauerhaft verbessert und eine effizientere Phosphataufnahme ermöglicht. Auf diese Weise sind die Pflanzen besser gegen Krankheiten, Schädlingsbefall und Trockenstress geschützt. Das Silizium aus der Reisspreu wird während der gesamten Kultur in den Wurzeln freigesetzt und kann von den Pflanzen direkt aufgenommen werden.

Die Vorteile von Reisspreu im Überblick:
*   steigert die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen
*   erhöht die Resistenz gegen Trockenstress
*   effizientere Phosphataufnahme
*   nachhaltiger Grundstoff, in Europa hergestellt
*   aus Restströmen der Lebensmittelindustrie
*   steigert den Luftanteil im Boden
*   RHP-zertifiziert
*   sauber und extrem homogen
*   in ausreichenden Mengen verfügbar

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten von Reisspreu erfahren? Dann erreichen Sie uns telefonisch unter +31 (0) 88-2244800 oder per E-Mail an sales@lensli.com.

Substratgrundstoff Reisspreu sorgt für widerstandsfähigere Pflanzen

Zu den Produkten, die Lentse & Slingerland Potgrond für die Herstellung von Substrat verwendet, gehört auch Reisspreu. Dieser Grundstoff hat nicht nur hervorragende physische Eigenschaften, sondern ist zudem eine wichtige Siliziumquelle. Durch das Silizium werden die Pflanzen widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlingsbefall und kommen besser mit Trockenstress zurecht.

Reisspreu entsteht bei der Erhitzung von Reis als Restprodukt. Die dabei gelösten Schalen sind steril und noch dazu nachhaltig. Die Reisspreu stammt auch nicht vom anderen Ende der Welt, sondern aus Italien. Nach einigen Verfahrensschritten ist das extrem homogene und saubere Restprodukt dann ein wertvoller Grundstoff für die Substratproduktion.

Wie bereits erwähnt verfügt Reisspreu über hervorragende physische Eigenschaften und sorgt z. B. für eine gute Drainage. Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass Reisspreu eine wichtige Quelle für Silizium ist, ein Element, dass die Widerstandskraft der Pflanzen dauerhaft verbessert und eine effizientere Phosphataufnahme ermöglicht. Auf diese Weise sind die Pflanzen besser gegen Krankheiten, Schädlingsbefall und Trockenstress geschützt. Das Silizium aus der Reisspreu wird während der gesamten Kultur in den Wurzeln freigesetzt und kann von den Pflanzen direkt aufgenommen werden.

Die Vorteile von Reisspreu im Überblick:
*   steigert die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen
*   erhöht die Resistenz gegen Trockenstress
*   effizientere Phosphataufnahme
*   nachhaltiger Grundstoff, in Europa hergestellt
*   aus Restströmen der Lebensmittelindustrie
*   steigert den Luftanteil im Boden
*   RHP-zertifiziert
*   sauber und extrem homogen
*   in ausreichenden Mengen verfügbar

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten von Reisspreu erfahren? Dann erreichen Sie uns telefonisch unter +31 (0) 88-2244800 oder per E-Mail an sales@lensli.com.

Letzte Nachrichten

Menü